Die Jahre ab 1999

1999

Am 1. Mai wieder mal Fahrradtour geplant, die dann auch prompt ins Wasser fiel. Wir gingen wieder in den Schützenhof zum Essen, anschließend zu Renate zum Kaffee. Das letzte Mal aufs Schiff zum Schnapseinkauf. Am 6. Juni Gildeversammlung bei Traudi und Klaus, in einem großen Zelt auf der Terrasse. Unsere Gilde feierte diesmal auch unsere Jugend kräftig mit. Begeistert sind auch gleich in die Gilde eingetreten : Gaylord Reis, Sascha Schumacher, René Otto, Jan und Erik Gütschow.

 

Gildebruder Manfred Ramm nahm an der Steubenparade in New York teil. Rentner hebt jo ok Tied. Unsere Weihnachtsfeier fand auch diesmal beim "Grünen Jäger" in Gremersdorf statt. Wir waren dort um 11 Uhr zum Brunch. So ging auch dieses Jahr wieder schnell vorbei. Durch den Zeltvater und Kassenwart wird der Jahresbericht verlesen. Die Männer laden am Freitag in Sulsdorf unser Zelt auf. Die Gildeschwestern treffen sich bei Renate Reis und binden Kränze für Zelt.

 

Am Samstag Zelt abladen auf dem Schützenhof dann bei Gildebruder Jensen Stärkung mit Grillspezialitäten und Zielwasser. 14 Uhr Aufbau. Wasserwaage "Bismarck" stimmt nie, immer Schwierigkeiten mit den Nachbarn, war auch 1950 schon so. Es erfolgt mit FüBi immer eine Stärkung vor dem Zeltaufbau. Gegen 15 Uhr kommen die Gildeschwestern zum Putzen. Anschließend trinken wir Kaffee. Unsere Getränkewartin, Ulla Otto, gibt auch schon mal einen aus. Am Sonntagmorgen gibt es um 7.30 Uhr ein großes Frühstück.

 

Nach dem Nummerngrabbeln holen die Männer ihre Frauen ab, die zum Kaffee bei einer Gildeschwester ( oder im Stadtcafe Henke ) sind. Wir treffen uns dann zum Konzert auf dem Rathausplatz und anschließend gehen wir Essen. Am Montag, Treffen der Gildeschwestern auf dem Marktplatz. Die Gildebrüder hatten wir vorher schon für den Umzug herausgeputzt, mit Rose am Zylinder und Anzug. Bevor der Umzug beginnt, wird erstmal in der Bäckerei Ahrens kräftig gefrühstückt. Von unserem Gildeumzug sind wir jedes Jahr wieder begeistert auch die vielen Besucher, die die Straßen säumen. Unsere jüngsten Gildebrüder Dennis, Erik, Jan und René wollten dieses Jahr mit bunten Hüten Karneval feiern. Mit den Hüten kommen sie bestimmt vor die Lade, korrekt ! In diesem Jahr lag wieder ein Schatten über unserer Zeltgemeinschaft. Wir verloren wieder einen echten Gildebruder, Klaus Wigger.

 

Auf der Gilde wurde diesmal kräftig geschossen. Wir konnten einige Gewinne herunterholen. Auf Einladung unserer Gilde zum Umzug nach Kolsaß (Tirol) und der Buttgilde nach Kiel, nahm Gildebruder Manfred Ramm teil. Gildebruder Hans Adolf Jensen war beim Umzug in Hannover dabei. Im November feierten wir in der Hoheluftklause den 85. Geburtstag unserer ältesten Gildeschwester Dela Jensen. Sie wollte nicht ohne ihre Zeltgemeinschaft feiern. Unsere Weihnachtsfeier hatten wir bei Schuster. Es gab, wie immer, ein gutes Essen (diesmal Wild). Nach dem Essen ging es ans Auswürfeln unserer Gräuelpäckchen. Wir hatten viel Spaß dabei. Unsere jüngsten Zeltmitglieder, Dennis und Annika feierten auch mit. Nun richten wir unsere Erwartungen auf das Jahr 2000.

 

Dieses Jahr wird ein besonderes Gildejahr. Angefangen mit der Türkeireise im Januar. Mit dabei eine unserer ältesten Gildeschwestern, Marianne Jensen, 84 Jahre. Das erste Mal im Flieger. Ob sie wohl einen Teppich für unser Gildezelt aussuchen wird? 2 Gildeschwestern sind, Gott sein Dank, auch dabei.

 

Uns 68.Gill-Johr-Termine

18.06.2018 - Gillmaandag

19.06.2018 - Gilldingsdag

ca. 20:00 Uhr Königsschuß

alles weitere im Festprogramm

16.06.2018 - 09:00/30 Uhr

Zelt aufladen/-transportieren

Grillen bei Carsten

Zelt aufbauen/ Kaffeetrinken

27.05.2018 -

10 Uhr Frühschoppen bei unserem Zeltwart Klaus

16 Uhr Pfingstversammlung im Schüttenhoff

28.04.2018 - 18:30 Uhr unsere 

68. Zeltversammlung im 

Mo´drückers