Die Jahre 1978 - 1991

1978

Otto Detlef, der 1. Vorsitzende und Mitgründer unsere Zeltgemeinschaft (10 Jahre Amtszeit) den Vorsitz in jüngere Hände ab. Vorsitzender: Peter Schättiger, Stellvertreter: Peter Stück, Kassenwart: Wolfgang Otto. Dies wurde auf der Zeltversammlung in Sulsdorf beschlossen, in unserem neu gestrichenen Zelt. Auch diesmal wurde wieder kräftig gefeiert. Hansi Jensen spendete das Spanferkel. Es musste den ganzen Tag gedreht werden und wurde auch kräftig begossen.

 

Es wurden Neuwahlen vorgenommen
1. Vorsitzender wurde Peter Stück

2. Stellvertreter und Kassenwart: Wolfgang Otto

3. Joachim Jesko

Getränkewart Hansi Jensen

Schriftführer Bodo Reis


1979 - 1982

Bis 1982 dann wieder Gildefeiern ohne besondere Vorkommnisse.


1983

Wir legten dann wieder richtig los. Unser Gildebruder Bodo Reis, unser späterer Zeltvater, hatte viele, gute Ideen. Ab 1983 begannen unsere großen Aktivitäten und Feiern. Klaus und Wita Schumacher hatten uns nach Hamburg zum Gartenfest eingeladen. Mit Zelt, Wohnmobil und Schlafsack ging es los. Es war großartig, wir machten dann eine Fahrradtour nach Sulsdorf. Hier war das Gildezelt für die Versammlung aufgestellt. Es gab Spanferkel (wurde von der Kasse bezahlt). Es wurde auch der Kegelclub "De scharpen Föfftiger" gegründet. Dieser wurde leider nach 14 Jahren aufgelöst.

 

Versammlung in der Farver Burg. Eine Fahrradtour über Lübbersdorf, Farve zum Campingplatz Weißenhaus, wo wir bei Jesko Kaffee tranken und Joachim dann auch abends noch für uns gegrillt hat. In diesem Jahr fand auch noch ein Grillabend bei Schöneich statt. Versammlung im Schinkenkrug. Hier wurde beschlossen, die Satzung in einigen Punkten zu ändern. Vorschlag wurde einstimmig angenommen. Zu Johanni feiern wir dann unsere Gilde in altgewohnter Weise, mit einer neuen Regelung. Wir trafen uns alle zum gemeinsamen Mittagessen in unserem Zelt. Dienstags gab es dann Matjes mit Stippe (sehr katerfreundlich). Zusammen feierten wir dann noch das große Stadtfest. Am 26.07. machten wir einen sehr schönen Ausflug nach Friedrichstadt.

 

Auf der Versammlung bei Schuster gab Peter Stück seinen Vorsitz ab.

 

Es wurde neu gewählt
1. Vorsitzender und Schriftführer: Bodo Reis

2. Stellvertreter: Manfred Schöneich

Kassenwart: Wolfgang Otto

Getränkewart: Ulla Otto

Zeltwart : Klaus Gütschow

 

Dieser Vorstand besteht bis 2000. Aus unserer Fahrradtour am 8. Mai wurde nichts. Bei Ulla und Wolfgang fand im Birkenweg ein schönes Gartenfest statt.

 

1990

Wir sind mit der "Peter Pan" vom 12. bis 13. Dezember von Travemünde nach Trelleborg gefahren. Es war eine herrliche Fahrt auf dem weihnachtlich geschmückten Schiff. Es war wieder ein Super Jahr. Wir bekamen von Ulla und Wolfgang eine eigene, handgeschnitzte Lade gestiftet. Von Renate und Bodo einen Zinnbecher, als symbolischen Goldenen Apfel Diese wurden in Hamburg, wieder mal beim Gartenfest anlässlich Gildeschwester Witas 40. Geburtstag, feierlich eingeweiht.

 

Nun musste mal wieder Schnaps für die Gilde beschafft werden. Also wieder alle aufs Schiff, Richtung Dänemark. Da gab es noch Dutyfree Einkauf. Bei Bodo und Renate tagten wir dann wieder bei Bratkartoffeln und Sauerfleisch, im Juli. Am 26. November feierten wir dann Delas 75. Geburtstag im Schützenhof. Vor der Gilde, auf nach Sulsdorf. Wir machten wieder eine Fahrradtour, unterwegs banden wir uns Kränze. Das Zelt war vergrößert und gestrichen worden. Nun feierten wir wieder mal Einweihung. Es gab auch einen Grund, denn wir hatten dieses Jahr 40 jähriges Jubiläum. Hierfür hatte Klaus Schumacher eine Jubiläumsschrift in Versform verfasst. Ausgelassene Stimmung im Jubeljahr nicht nur dann, sondern immer.

 

1991

Das diesjährige Gildefest war sehr nass. Mariannes 75. Geburtstag feierten wir am 6. März in der Burgtorstraße. Am 28. und 29. September machten wir mit Schröder eine Ostseereise, über Rügen nach Malmö, zurück über Puttgarden. In diesem Jahr das große Ereignis die 800 Jahrfeier. In diesem Jahr mussten die Zelte schon am Freitag aufgebaut werden. Am Sonnabend fand unser Frühstück statt. Die Sparkasse spendete eine Flasche Bismarck und für jedes Mitglied einen Bembel, überreicht von Zeltbruder Manfred Schöneich. Abends dann Essen bei Schuster mit 25 Personen auf kleinstem Raum.

 

Am Sonntag, Treffen der Gildebrüder vor dem Rathaus. Um 9 Uhr gingen wir dann gemeinsam zum Festgottesdienst in die Kirche. Zum Mittagessen hatte uns Hans Jensen eingeladen. Es war Spitze. Um 13 Uhr begann der große Festumzug durch die Stadt. Teilnehmer von nah und fern waren mit wunderschön geschmückten Wagen und mit vielen Musikkapellen gekommen. Das Fernsehen war auch dabei. Um 20 Uhr trafen wir uns dann wieder, zum Festkommerz im Festzelt. Das Feiern nahm kein Ende. Im Jubiläumsjahr 1992 (800) feierten wir somit insgesamt 6 Tage "Ole Gill". Giselas Zimmer war voll besetzt bis zum Morgen. Am 16. November dann großer Filmabend bei Rosi und Manfred Schöneich. Es war wieder ein gelungenes Gildejahr.

 

Uns 68.Gill-Johr-Termine

18.06.2018 - Gillmaandag

19.06.2018 - Gilldingsdag

ca. 20:00 Uhr Königsschuß

alles weitere im Festprogramm

16.06.2018 - 09:00/30 Uhr

Zelt aufladen/-transportieren

Grillen bei Carsten

Zelt aufbauen/ Kaffeetrinken

27.05.2018 -

10 Uhr Frühschoppen bei unserem Zeltwart Klaus

16 Uhr Pfingstversammlung im Schüttenhoff

28.04.2018 - 18:30 Uhr unsere 

68. Zeltversammlung im 

Mo´drückers